Schuljahr 2016-2017


Projektschule: Medienkompetenz macht Schule


Einsatz von iPads an der Barbarossaschule


6. Klasse :  WPF – Einführung in den Hauswirtschafts-  und Sozialwesen - Unterricht

Thema: Unfallgefahren in der Küche

Die Schüler  erstellen dazu  einen digitalen Küchencodex mithilfe der iPads

        Bild "Home:Einsatz ipads 1.jpg"     Bild "Home:Einsatz ipads 2.jpg"          
  
                             Bild "Home:Einsatz ipads 2017.jpg"        

                                Bild "Home:Einsatz ipads prio.jpg"          

                                          Bild "Home:Ipad unterrichtssituation schüler 2017.jpg"    

                                Bild "Home:Schulküchencodex ipad.jpg"    
    





Barbarossaschüler zu Besuch im Deutschen Museum in Bonn


                             Bild "Home:Deutsches Museum Austellungsbanner 2017.jpg"

Bild "Home:Deutsches Museum Runde.jpg"  Bild "Home:Deutsches Museum Ausstellung.jpg"

Die Klassen 9 a und  9 d  der Barbarossaschule Sinzig folgten auf  Einladung der Jugendstiftung der Kreissparkasse Ahrweiler ihren Lehrerinnen Henrike Schäfer und Susan Schlange, sowie Referendar Marcel Werner in die Sonderausstellung „Meer erleben“  des Deutschen Museums in Bonn.  
Die Schüler wurden durch den Vorstand der Kreissparkasse Dieter Zimmermann und Guido Mombauer, sowie der Museumsleiterin  Andrea Niehaus und des Landrats des Kreises Ahrweiler  Dr. Jürgen  Pföhler, begrüßt. Für die Kostenübernahme  von Workshop und Transfer nach Bonn durch die Jugendstiftung  der Kreissparkasse Ahrweiler, überreichten die Schüler im Gegenzug Dankeschönpräsente von der 750 Jahrfeier Sinzig in Form von selbstgemachter Marmelade und Holunderblütensirup.
Neben einem Workshop,  in dem sie Fragen in Zweiergruppen beantworten mussten,  erwartete  die sehr interessierten Schüler  ein spannender  interaktiver Museumstag.  So konnten sie Tauchroboter bedienen, den Aufbau der Erdschichten erforschen und sich mit Fragen zur Eiszeit und Kontinentalverschiebung beschäftigen.  „ Es ist erstaunlich, wie motiviert die Schüler gearbeitet haben“, äußerte Frau Schäfer überrascht.
Die letzte halbe Stunde durften sich die Schüler im restlichen Museum umschauen. Am Schluss bekamen die Lehrer für die zukünftigen Fünftklässler Forscherhefte  überreicht.



Bild "Home:Deutsches Museum Workshop 1.jpg"

Bild "Home:Deutsches Museum Runde.jpg"


Bild "Home:Deutsches Museum 2017 Begrüßung 1.jpg"

Bild "Home:Deztsches Museum 2017 Treppenansicht.jpg"

Bild "Home:Deutsches Museum Workshop.jpg"





Die Barbarossaschule beteiligte sich aktiv an den
750 Jahre Sinzig -Feierlichkeiten


                       Bild "Home:Marmeladenherstellung 750 Titel.jpg"

Am 10. und 11. Juni 2017 nahmen die Schüler der Barbarossaschule im Rahmen der 750 Jahrfeier mit einem Verkaufsstand am Kaiserplatz auf der Aktivmeile teil. Es gab einen rustikalen Marktstand mit selbstgemachter Erdbeermarmelade und Holundersirup aus heimischem Anbau. Ebenso wurde am Schulstand frisch gepresster Apfelsaft angeboten. Weiterhin war mittelalterliche Handwerkskunst im Angebot.  




Förderverein der Barbarossaschule Sinzig wählt neuen Vorstand


                                       Bild "Schule:Förderverein ohne Schulleitung 2017.jpg"

[links|Der Förderverein der Barbarossaschule ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Schulgemeinschaft in Sinzig. Durch die ehrenamtliche Arbeit seiner Mitglieder ist es überhaupt erst möglich, viele Projekte, für die ansonsten das Geld fehlen würde, zu realisieren.

Vor kurzem wurde innerhalb  des Vereins ein neuer Vorstand gewählt, damit auch im kommenden Jahr die Arbeit genauso engagiert und erfolgreich bewältigt werden kann.
Dabei wurden Bettina Kiefernagel und Marion Schweiger in ihrem Amt als 2. Vorsitzende, bzw. Schriftführerin bestätigt. Beide sind bereits seit 2011 durch ein offizielles Amt aktiv an der Gestaltung des Fördervereins beteiligt. Sogar noch länger dabei ist Herbert Lindner als 1. Vorsitzender. Er leitet die Geschicke im Vorstand damit bereits seit dem Jahr 2004.

... hier geht`s weiter
   Förderverein  




Projektschule: Medienkompetenz macht Schule


Einsatz von iPads an der Barbarossaschule



Klasse 6b – WPF – Einführung in den Hauswirtschafts-  und Sozialwesen - Unterricht

Thema: Unfallgefahren in der Küche

Die Schüler  erstellen dazu  einen digitalen Küchencodex mithilfe der iPads

        Bild "Home:Einsatz ipads 1.jpg"     Bild "Home:Einsatz ipads 2.jpg"          
  
                             Bild "Home:Einsatz ipads 2017.jpg"        

                                Bild "Home:Einsatz ipads prio.jpg"          

                             Bild "Home:Ipad unterrichtssituation schüler 2017.jpg"    

                                Bild "Home:Schulküchencodex ipad.jpg"    






Die Barbarossaschule beteiligte sich aktiv an den
750 Jahre Sinzig -Feierlichkeiten


                       Bild "Home:Sponsorenbild Schneider.jpg"

                        Bild "Home:Marmeladenherstellung abfüllen.jpg"

                         Bild "Home:Marmeladenherstellung.jpg"

Eifrig stellten die Schüler unterschiedlicher Klassen selbstgemachte Erdbeermarmelade her, um diese am schuleigenen Stand der Barbarossaschule im Rahmen der 750 Jahrfeier am 10. und 11. Juni zu verkaufen. Angeboten wurden die Marmelade und der Holunderblütensirup in liebevoll von den Schülern dekorierten Gläsern und Flaschen, die zum Teil vom Raiffeisenmarkt Ahrweiler gespendet wurden. Auch der Sinziger Mineralbrunnen unterstützte die Barbarossaschule tatkräftig mit frischem Mineralwasser zum Mischen des direkt vor Ort gepressten Apfelsafts zu Apfelschorle.



Der Kaiser tanzt  - Die Barbarossaschule Realschule plus feierte das 10-jährige Bestehen ihres Traditionsballs –


                                   Bild "Home:Siegerpaar Tanzwettbewerb 2017.jpg"  

von links : Siegerpaar Kim-Louisa Zöllner mit außerschulischem Tanzpartner, Ortsvorsteher Sinzig Gunter Windheuser, Organisatorin Stefanie Steddin

                     Bild "Home:Abschlussball Tanzfläche Party 2017.jpg"


Abschlussball Tanzwettbewerb 2017.jpg

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit:  Zum 10. Mal organisierten die Abschlussklassen gemeinsam unter der Führung ihrer Lehrerin Stefanie Steddin  sowie den  Klassenlehrerinnen und – lehrern  einen unvergesslichen Abend für alle anwesenden Schüler, Eltern, Lehrer und geladene Gäste.
Die Vorbereitungen auf diesen Höhepunkt des Schuljahres begannen bereits im Februar dieses Jahres, als die Schülerinnen und Schüler in der Aula der Schule freitags nach Unterrichtsende ihre ersten Tanzschritte unter Leitung der Tanzschule Max 7 aus Bonn und Tanzlehrer René Nier auf dem Parkett wagten.
Die Aufregung stand den Debütanten ins Gesicht  geschrieben – eröffneten sie doch den Traditionsball mit dem Einmarsch aller Tanzpaare unter den gespannten Blicken der stolzen Eltern und Lehrer. Im weiteren Verlauf präsentierten die Entlassschüler verschiedenste Standard- und Lateinamerikanische Tänze, die von der euphorischen Jury unter ihren strengen Augen begutachtet wurden.
Die Tanzpaare überzeugten die Jury mit ihrer Präsentation so sehr, dass es zu einem Stechen zwischen vier Paaren kam. Als diesjähriges Siegerpaar der Barbarossaschule Sinzig haben sich Kim-Louisa Zöllner und ihr außerschulischer Tanzpartner gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt. Sie bekamen vom Ortsvorsteher Gunter Windheuser, der als Vertreter der Stadt an diesem traditionsreichen Abend mit Freude teilnahm, jeweils einen Siegerpokal überreicht.
Aufgelockert und bereichert  wurde das Programm durch Profitänzer, die auch das ein oder andere  Elternteil  bzw. ehemaligen Schüler in ihre Tänze miteinbezogen.  Auch die obligatorische Polonaise durfte natürlich nicht fehlen. Im Anschluss an den feierlich-festlichen Teil  ging es für die Abschlussschüler mit DJ weiter zum lockeren Feiern über. Bis nach Mitternacht hielten es die letzten Feierwütigen auf der Tanzfläche aus. Insgesamt war man sich einig, dass es ein würdiger Jubiläumsball für die diesjährigen Abschlussschüler der 9. und 10. Klassen war. Ein großes Dankeschön geht auch an alle Helfer hinter den Kulissen, vor allem an unseren Hausmeister Herrn Wichert und unserer Schulsekretärin Halina Widera, sowie den Schülern  aus den nächstjährigen Abschlussklassen, die dabei schon einmal Ballluft schnuppern durften.

                           Bild "Aktuell:Abschlussball 2017 002.jpg"




Skifreizeit 2017 ins Ahrntal nach Südtirol


                                  Bild "Home:Skifreizeit 2017 Ahrntal Almboden.jpg"

Pulverschnee, Sonnenschein , Skifahren ...

…  das alles stellt man sich unter Skifreizeit vor. Dass dies nicht immer so ist und trotzdem allen viel Spaß gemacht hat, wurde auf der diesjährigen Skifreizeit der Barbarossaschule Sinzig ins Ahrntal nach Südtirol/Italien bewiesen. Viel zu warm, zu matschiger Schnee und sehr abwechslungsreiches Wetter, machten es den 9 Anfängern unter den Fittichen von Frau Toretti und Frau Langer nicht immer einfach. Auch die 6 Fortgeschrittenen, die größtenteils schon letztes Jahr dabei waren, wurden teilweise vom Schnee und Skilehrer Horst Jung vom TV 06 aus Bad Neuenahr,  ganz schön herausgefordert.

                                          Rodeln 2.jpg
Egal wie das Wetter war, gab  es jeden Tag vier Stunden Skiunterricht, unterbrochen von einer gemütlichen Mittagspause in der Almbodenhütte, in der wieder neue Kräfte für den doch für viele ungewohnten sportlichen Einsatz gesammelt werden konnten. Je nach Kraft und Können wurden im Laufe der Woche alle blauen, roten und teilweise auch schwarzen Pisten erkundet. Auch fuhren wir regelmäßig durch den bei allen Schülern beliebten Dinopark mit Tunneln, Schneetoren und anderen Gimmicks. Das übrige Programm bot ebenfalls viel Abwechslung: So gab es zweimal einen Besuch der Teenieparty im Skihauspub am Klausberg, ein Tischtennisturnier, eine Rodeltalabfahrt und eine Fahrt mit dem Alpincoaster . Das Highlight bildete am Ende der Woche, ein Skirennen, das Eric bei den Fortgeschrittenen und Can bei den Anfängern für sich entscheiden konnten. Ohne größere Verletzungen ging es wieder nachhause zurück. Wir sind gespannt, wer nächstes Jahr wieder mit dabei ist.

Skifreizeit 2017 ins Ahrntal nach Südtirol


                                  Bild "Home:Skifreizeit 2017 1.jpg"



Bild "Home:Skifreizeit 2017 3.jpg" Bild "Home:Hüttendeppspiel 2017.jpg"

Frisch gestärkt nach der Mittagspause                 Der Hüttendepp wird erspielt


Bild "Home:Skifreizeit 2017 Berge.jpg"

Bild "Home:Skirennen 2017 Eric 2.jpg"    Bild "Home:Skirennen 2017 Can.jpg"

Sieger bei den Fortgeschrittenen (Eric)
  
Sieger bei den Anfängern (Can)




Projektschule: Medienkompetenz macht Schule


                  Bild "Home:Ipad Unterrichtssituation 2017 3.jpg"

                              Bild "Home:Ipad Unterrichtssituation 2017 4.jpg"

                   Bild "Home:Ipad Unterrichtssituation 2017 5.jpg"

Video Ipadnutzung

https://youtu.be/FUI9CFqkdiA




Katherine Amegnikpo gewinnt den 58. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an der Barbarossaschule Sinzig


                               Bild "Home:Vorlesewettbewerb 1.jpg"

Auch in diesem Schuljahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Barbarossaschule Sinzig am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teil, der in diesem Jahr bereits zum 58. Mal stattfindet. Dieser wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er gehört zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben, an dem jährlich mehr als 600.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen an ca. 7200 Schulen aller Schularten teilnehmen  und steht unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundespräsidenten Joachim Gauck.

In klasseninternen Vorentscheiden wählten die vier 6. Klassen der Barbarossaschule ihren individuellen Klassensieger. Dabei konnten sich Jenna El Battahi (6a), Coner Djelassi (6b), Oliwia Blaszkow (6c) und Katherine Amegnikpo (6d) gegen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und in die nächste Runde einziehen. Am Montag, dem 05.12.16, war es endlich soweit. Die Klassensieger stellten sich dem internen Wettkampf um den Schulsiegerschaft unter den Augen der Jury, aller 6. Klässler und ihrer Klassenlehrer, den Katherine mit dem Roman „Umsonst geht nur die Sonne auf: Eine Erzählung über Kinderarbeit vor 100 Jahren“ von Els Pelgrom mit einer überzeugenden Vorstellung für sich entscheiden konnte. Platz 2 belegte Conner Djelassi aus der Klasse 6b, während sich Jenna El Battahi und Oliwia Blaszkow den 3. Rang teilten. Zu den durchgängig guten Leistungen gratuliert die Schulgemeinschaft herzlichst.
Die Jury bestand in diesem Jahr aus Frau Mostert als Vorsitzende des Schulelternbeirates, Herrn Lindner als Vorsitzender des Fördervereins, Herrn Sikkes als Vertreter der örtlichen Buchhandlung „Lesezeit“, Frau Schlange als Vorsitzende der Fachkonferenz Deutsch und Herrn Kirstätter als Vertreter der Schulleitung der Barbarossaschule Sinzig.
Der Förderverein ließ es sich auch in diesem Schuljahr nicht nehmen, die Leistung aller Klassensieger gebührend anzuerkennen und überreichte gestaffelte Gutscheine im Wert von 100€ an die Sieger. Auch hierfür bedanken wir uns sehr. Die „Lesezeit“ überreichte Katherine ein Buch und den anderen Teilnehmern eine kleine Aufmerksamkeit. Auch hierfür möchten wir uns in aller Form bedanken.
Katherine wird die Barbarossaschule Sinzig nun im Kreisentscheid im Februar 2017 vertreten. Dafür erhält sie die Unterstützung der gesamten Schulgemeinschaft – wir drücken ganz fest die Daumen!



Vocatium, Bonn-Bad Godesberg, 20.09.2016


                                  Bild "Home:Vocatium2016Bild 1.jpg"

Die SchülerInnen der Klassen 10a/b besuchten im September die Berufsinformationsmesse, Vocatium Rhein-Sieg in Bonn Bad Godesberg. Der Besuch dieser Ausstellung ist mittlerweile fester Bestandteil der Berufsorientierung im 10. Schuljahr an der Realschule plus Sinzig
Die Veranstalter bereiteten  im Vorfeld die SchülerInnen der 10. Klassen auf den Besuch der Ausbildungsmesse vor. Die SchülerInnen hatten die Möglichkeit mit einem oder mehreren der knapp 60 Aussteller Gespräche direkt mit den Personalverantwortlichen zu führen. Diese Beratungstermine wurden einige Wochen vor der Veranstaltung bekanntgegeben, sodass sich die SchülerInnen gezielt darauf vorbereiten konnten. Selbstverständlich waren auch spontane Termine während des Besuchs der Messe möglich. Neben zahlreichen namhaften Unternehmen konnte man sich auch über die Möglichkeit einiger weiterführender Schulen sowie eines Aufenthalts im Ausland nach der Schule informieren.




Mit den Dachdeckern ganz nach oben

                    Bild "Home:Dachdecker02.jpg"
Initiative „Zukunft Dachdecker“: Azem Hoxha, Schüler der Barbarossaschule aus Sinzig, hat ersten Preis gewonnen

Azem Hoxha (15 J.) hat einen iPod gewonnen. Freuen sich mit ihm (v.l.n.r.): Uta Erlekampf, Rolf Fuhrmann (Geschäftsführer Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks), Patrick Kirstätter (Pädagogischer Koordinator an der Barbarossaschule), Susan Schlange und Helmut Weiler (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Mittelrhein)


SINZIG/ RLP. Azem Hoxha (15 J.) ist glücklich: Der Schüler der Barbarossaschule in Sinzig hat einen iPod gewonnen. Den Sieg brachte ihm ein Gewinnspiel ein, das an seiner Schule im Rahmen einer Initiative zur Berufsorientierung mit der Jugendorganisation „Zukunft Dachdecker“ gestartet wurde. Die mittlerweile 20-köpfige junge Truppe des Landesinnungsverbandes möchte das Berufsbild des Dachdeckers bekannter machen – und geht dabei mit großem Ideenreichtum vor.

„Das war gar nicht einfach. Beim zweiten Versuch ist mir das Herz geglückt“, lacht Azem. Erst hat der junge Mann aus Brohl mithilfe von Haubrücke und Hammer ein Herz aus Schiefer gefertigt. Dann versuchte er sich am Gewinnspiel, das ihm den Sieg einbrachte. Die  Schätzfrage lautete: Wie alt ist der zu verarbeitende Moselschiefer? Antwort: Es handelt sich um 400 Millionen Jahre altes Urgestein. Und anschließend gab es von den beiden Experten von „Zukunft Dachdecker“, Sonja Theisen und Peter Geschwandtner, noch Infos satt rund ums Berufsbild. Botschaft: Den Leuten aufs Dach zu steigen kann richtig Spaß machen.

„Dass man gutes Geld verdient und nicht nur auf dem Dach arbeitet, sondern auch im Büro bei der Bauplanung“, hat Fahrrad- und Fußballfreund Azem dabei erfahren, erzählt er. Interessant für den sympathischen Neuntklässler ist auch der Einsatz modernster Technik. So arbeitet mancher Dachdecker bereits mit Drohnen, um die Gebäude aus der Vogelperspektive begutachten zu können. Zudem wird die Energiewende maßgeblich von Dachdeckern begleitet.

Sehr aktiv ist die Barbarossaschule, eine Realschule plus, in Sachen Berufsorientierung. Eng wird mit Betrieben der Region zusammengearbeitet. Da kommt eine rührige Truppe wie „Zukunft Dachdecker“ gerade recht. Denn hier wird um Azubis gerungen.    

Der Hintergrund ist ein gesellschaftspolitischer: Mit der Nachwuchsgewinnung haben es Handwerker dieser Tage schwer. Eltern sehen ihre Kinder gern auf dem Gymnasium, anschließend im Studium. Dass das Handwerk goldenen Boden hat, wird dabei vergessen. Das wollen die Dachdecker nicht so hinnehmen. Auf Initiative von Rolf Fuhrmann, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes, gründete sich vor zwei Jahren die Jugendgruppe „Zukunft Dachdecker“. „Wir möchten Nachwuchsgewinnung auf Augenhöhe“, so Fuhrmann.

Dabei sind die jungen Leute – unter ihnen Miss Handwerk 2013 – nicht nur selbst wahre Hingucker. Auch das, was sie tun, kann sich sehen lassen. Die Dachdecker ziehen von Schule zu Schule, um für ihren Beruf zu werben. Viel Beachtung fand ihr Film zum Thema „Ja zum Meisterbrief“ (zu sehen auf Youtube). Auch traten sie als Mitveranstalter beim letzten Landesverbandstag auf. So viel Einsatz freut auch das Kollegium der Barbarossaschule – und Gewinner Azem, der seinen iPod dieser Tage freudig aus den Händen von Rolf Fuhrmann und Helmut Weiler, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein, entgegennehmen konnte.



Im Beruf sind nicht nur Noten wichtig
Kompetenzanalyse „Profil AC“ des Landes

Bild "Home:ProfilACLogo_Wir sind Pilotschule.jpg"
Bild "Home:Potentialanalyse 1.jpg"  Bild "Home:Potentialanalyse 2.jpg"

Dass Schülerinnen und Schüler an ihren Schulen immer wieder getestet und befragt werden, ist nichts Neues. Im Rahmen der Kompetenzanalyse „Profil AC“ des Landes werden jedoch ganz andere Schwerpunkte beobachtet als im normalen Schulalltag.

Zum ersten Mal wurde nun an der Barbarossaschule Sinzig dieses Testverfahren mit 62 Schülerinnen und Schülern der 7. Klassenstufe durchgeführt. Im Vordergrund dieser Analyse liegen die „Kompetenzen“ der Kinder. Kompetenzen sind bei jedem Menschen verschieden stark ausgeprägt, aber jeder verfügt über solche. Dazu zählen zum Beispiel Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit.
Zur Durchführung, Beobachtung und Auswertung dieses „Assessment Centers“ wurden im Vorfeld der 3 Testtage acht Lehrerinnen und Lehrer der Barbarossaschule speziell dafür geschult und weitergebildet.
Damit sich Schülerinnen und Schüler bei der späteren Berufswahl im Sammelbecken Beruf besser zurechtfinden und wissen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen, ist es wichtig herauszufinden, wo diese liegen. Zu diesem Zweck wurden die Barbarossaschüler in Gruppen zu je vier Kindern bei der Lösung verschiedener Aufgaben beobachtet. So mussten die Schüler knifflige Aufgaben, wie den Bau einer Kugelbahn aus Papier, im Team lösen oder ihr Durchhaltevermögen beim Gestalten einer 3D-Klappkarte unter Beweis stellen. Zudem wurden diverse Tests und Fragebögen zu Berufsinteressen am Computer bearbeitet. Am Ende des Testverfahrens steht ein individuelles „Kompetenzprofil“ des Schülers, aus welchem sich ablesen lässt, wie die unterschiedlichen Beobachter die Leistungen in den Bereichen Soziale Kompetenz, Methodenkompetenz, Personale Kompetenz und Kognitive Kompetenz beobachtet und ausgewertet haben. Auf Basis dieses Testergebnisses erhält der Schüler ein persönliches Abschlussprotokoll, welches im Anschluss mit jedem Einzelnen in einem persönlichen Gespräch besprochen wird. Die Schülerinnen und Schüler treffen selbstständig die Entscheidung, in welchen Feldern sie in Zukunft gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern an Verbesserungen arbeiten wollen und sollten, um noch besser auf die Berufswelt vorbereitet zu sein.

Aufgrund der guten Erfahrungen mit dem Test und den daraus resultierenden Vorteilen für unsere Schülerinnen und Schüler wird die Kompetenzanalyse „Profil AC“ ab sofort ein fester Bestandteil der Berufsorientierung in den 7. Klassen der Barbarossaschule Realschule plus Sinzig sein.




Preisverleihung des schulinternen Wettbewerbs zum schönsten Klassenzimmer

  

                           Bild "Home:Schönstes Klassenzimmer Preisübergabe.jpg"






Die 8 b, 8 c und 8 d im JUMP House in Köln

  
                                  Bild "Home:Jumphouse.jpg"

Am 20.12.16 fuhren wir mit den 8. Klassen mit dem Zug nach Köln und besuchten dort das Jump House. Das ist eine neu eröffnete Trampolinhalle mit verschiedenen Sprungmöglichkeiten - Trampolin mit Basketballkorb, ein Spielfeld für Dropball, Free Jump, Bag Jump, Battle Box, Kids Jump und Survival Jump. Hier konnten sich die Schüler austoben, ihre motorische Fähigkeiten testen, die Ausdauer auf die Probe stellen, gemeinsam Spaß haben und waren nach neunzig Minuten glücklich und zufrieden. Ein toller Tag zum Wiederholen.

  Bild "Home:Jumphouse 1.jpg" Bild "Home:jumphouse 2.jpg"  Bild "Home:Jumphouse 3.jpg"    Bild "Home:Jumhouse 4.jpg"    





Die 7 a und 7 c auf den Spuren geschichtlicher Schönheitsideale    

  "Bernsteinwerkstatt"



                        Bild "Home:Museumsbesuch 7er Workshop 1.jpg"        



Am 07. Dezember 2016 besuchten die Klassen 7a und 7c mit ihren Klassenlehrerinnen das LVR-LandesMuseum Bonn. Eine fachkundige Führung informierte die Schüler über die Schönheitsideale im Verlauf der Geschichte und zeigte alten Schmuck aus Bronze, Silber, Gold und Bernstein. Danach nahmen die beiden Klassen an dem Workshop „Bernsteinwerkstatt“ teil. Die Schüler durften jeweils einen kleinen unbehandelten Bernstein raspeln, schleifen und polieren. So entstanden schöne Bernsteinketten, die als Glücksbringer oder als Weihnachtsgeschenk genutzt werden können. Anschließend verbrachte man noch zwei schöne Stunden auf dem Bonner Weihnachtsmarkt.

                        Bild "Home:Museumsbesuch 7er Workshop.jpg"




... hier geht`s weiter
   Schuljahr 2016-2017  


Tag der offenen Tür am 28. Januar 2017

                          Bild "Home:Kunstprojekt 2.jpg"        

                               Bild "Home:WWf.jpg"      

                               Bild "Home:BarbarossaTdoT2017 bild.jpg"